Infobox Filmpassage
Entwurf Kinolounge

Aufgabe war die Modernisierung und Wiederbelebung einer Kinogastronomie im Zuge eines großen Renovierungsumbaus.

Orientiert an aktuellen und zukünftigen Trends ging MFD die Aufgabe an und entwickelte ein tragbares Gesamtkonzept, inklusive Ablauforganisation und umfassendem Umbau.

Entwurfsprägend ist die hohe Materialität, sowie die sehr früh im Entwurfsprozess getroffene Entscheidung zu einer Sitzlösung mit Nischen und der damit zusammenhängenden indirekten, atmosphärischen Beleuchtung.

Der besondere Fokus lag hier in der förmlichen und funktionalen Entsprechung der kubischen Sitzbereiche und der gegenüberliegenden Wand. Hervorsprünge und gleichzeitige Zurückweichungen als Antwort bestimmen hier das Bild und den allgemeinen Eindruck.

Es galt auf relativ geringem Raum eine angenehme, Loungeartige Atmosphäre zu schaffen, welche gleichzeitig die Aufgaben (u.a. Flexibilität, Einsichtbarkeit und einfache Nutzung) einer klassischen Restaurantbestuhlung erfüllen musste...

Wir lösten dies über die geringe Größe, bei gleichzeitig geringen Abständen der einzelnen Sitznischen. So wird eine gute Lösung für die beiden vorstellbaren Szenarien garantiert: kleine, intime Gesprächssituationen und große, kommunikative Gruppen.

Beim Material fiel die Wahl auf einen gegossenen Betonboden, dunkel gehaltene Stahlwände in den Nischen welche als Band auf den Boden und in die gegenüberliegenden Wänden übergehen und dazu im Kontrast stehende, weiße Glasverkleidungen an den Restwänden, welche aufgrund ihres hohen Reflektionsgrades sowohl das natürliche Licht aus den Oberlichtern, als auch das künstliche Atmosphärenlicht zurückwerfen und so den Raum trotz des schlauchartigen Aufbaus hell und elegant wirken lassen...

Insgesamt stellt der Entwurf einen Atmosphärischen, Eleganten und konsequent modernen Konzeptentwurf dar, welcher auch in Hinblick auf sich zukünftig entwickelnde Trends Bestand hat.